SG: Tagblatt Online vom 29.07.2016: Diffuses Unbehagen artikuliert

Die Befürworter des Austritts des Kantons St. Gallen aus dem Harmos-Konkordat informierten in Wattwil über ihre Sicht der Dinge. In den Voten des Publikums wurde immer wieder Kritik am heutigen Schulbetrieb geäussert.

  • 05.09.2016, 17:29
  • 394 Aufrufe
  • 159 Downloads

SG: HarmoS-Ausstieg - Argumente des Initiativkomitees (Abstimmung vom 25.09.2016)

HarmoS geht weit über den Volksentscheid 2006 zum Bildungsartikel in der Bundesverfassung hinaus. Die verfassungsmässige Harmonisierung ist auch ohne HarmoS schweizweit vollzogen. HarmoS bewirkt grundsätzlich nicht eine Harmonisierung, sondern zementiert die problematischen Schulreformen. Weitere Infos: www.harmos-ausstieg.ch

  • 05.09.2016, 17:00
  • 440 Aufrufe
  • 135 Downloads

Tagblatt Online vom 21.07.2016: «Lehrerin ist mein Traumberuf»

Jahrzehntelang hat Monika Rösinger an der Oberstufe BuGaLu in den Fächern Handarbeit, Hauswirtschaft, Religion und Ethik unterrichtet. Auch war sie als Schulleiterin und Schulsozialarbeiterin tätig. Nun ist sie in Pension gegangen.

  • 05.09.2016, 16:46
  • 371 Aufrufe
  • 153 Downloads

NZZ am Sonntag vom 17.07.2016: Warum schwache Schüler immer öfter von Sonderregeln profitieren

An Berufs- und Mittelschulen gibt es für Schüler mit Beeinträchtigungen immer öfter Sonderregeln an Prüfungen. Die Grauzone sei gross, sagen Kritiker. René Donzé

  • 05.09.2016, 16:12
  • 348 Aufrufe
  • 157 Downloads

Komitee «Lehrplan vors Volk»: Newsletter vom 16.07.2016

Zürcher Komitee «Lehrplan vors Volk» - weitere Infos: www.lehrplan-vors-volk.ch

  • 05.09.2016, 12:05
  • 476 Aufrufe
  • 138 Downloads

Tages-Anzeiger vom 13.07.2016: «An der Wandtafel geben sich alle Mühe»

Sollten Schulen auf Tablets setzen? Wer soll die bezahlen? Lehrer und Medienexperte Philippe Wampfler über Nutzen und Gefahren.

  • 05.09.2016, 11:26
  • 368 Aufrufe
  • 139 Downloads

Baselland: «Alle Jugendlichen gleichermassen fördern» (20 Minuten vom 11.07.2016)

Sekundarlehrer Jürg Wiedemann (Grüne Unabhängige) diktiert mit dem Komitee Starke Schule Baselland die Bildungspolitik im Kanton. Diese sei nicht gegen seine Chefin gerichtet.

  • 05.09.2016, 11:16
  • 361 Aufrufe
  • 139 Downloads

Thurgau: Schützenhilfe für die Thurgauer (Tagblatt Online vom 16.07.2016)

Zumindest aus rechtlicher Sicht hat der Thurgau mit der Abschaffung des Frühfranzösisch keinen Fehler gemacht. Das sagt Andreas Glaser, Staatsrechtsprofessor an der Universität Zürich.

  • 05.09.2016, 11:07
  • 361 Aufrufe
  • 154 Downloads

Tages-Anzeiger vom 12.07.2016: Symbolstreit der Politiker

In der emotional geführten Debatte ums Frühfranzösisch sind schulische Gesichtspunkte zweitrangig. Von Rudolf Strahm.

  • 05.09.2016, 10:48
  • 360 Aufrufe
  • 138 Downloads

Tages-Anzeiger vom 07.07.2016: Sprachenstreit: Berset setzt Kantonen ein Ultimatum

Der Bundesrat will die Kantone per Bundesgesetz zum Frühfranzösisch zwingen. Doch im Parlament wird er es schwer haben – besonders im Ständerat.

  • 05.09.2016, 10:34
  • 322 Aufrufe
  • 136 Downloads

Graubünden: Radeln für eine gute Schule / Unterschriftensammlung (Prättigauer und Herrschäftler vom 9.7.2016)

Die Schulbildung liegt der Bevölkerung am Herzen. Das ist das überaus positive Fazit unserer sechstägigen Unterschriftensammlung mit dem Velo durch die Dörfer unseres schönen Kantons. Viele haben die Doppelinitiative «Mitsprache bei wichtigen Bildungsfragen» und «Mitsprache bei Lehrplänen» gerne unterschrieben, so dass wir nun den zweiten Tausender geknackt haben. Dafür ein herzliches Dankeschön.

  • 05.09.2016, 10:24
  • 375 Aufrufe
  • 161 Downloads

Bern: Anti-Lehrplan-Initiative ist eingereicht worden (Der Bund Online, 19.08.2016)

Im Kanton Bern kann fast sicher das Volk an der Urne entscheiden, ob wichtige Lehrpläne künftig vor den Grossen Rat und eventuell das Volk müssen. Ein Komitee hat nämlich am 19. August 2016 in Bern 18'983 Unterschriften für ihre Anti-Lehrplan-21-Initiative eingereicht.

  • 29.08.2016, 12:15
  • 448 Aufrufe
  • 151 Downloads

20 Minuten vom 07.07.2016: Starke Schule Baselland will Lehrplan umbauen

Lerninhalte statt Kompetenzen und klare Unterrichtsstrukturen statt selbstorientiertes Lernen: Dies fordert die neuste Initiative des Komitees Starke Schule Baselland.

  • 24.08.2016, 14:54
  • 455 Aufrufe
  • 168 Downloads

Baselland: Initiative «Ja zu Lehrplänen mit klar definierten Stoffinhalten und Themen»

Mit der Initiative «Ja zu Lehrplänen mit klar definierten Stoffinhalten und Themen» möchte das Komitee «Starke Schule Baselland», dass für jedes Fach und jedes Schuljahr in den Baselbieter Lehrplänen der Volksschulen klare und transparente Inhalte statt diffuse und nur schwer umsetzbare Kompetenzbeschreibungen festgeschrieben werden.

  • 24.08.2016, 14:25
  • 590 Aufrufe
  • 169 Downloads

St. Galler Tagblatt Online vom 08.07.2016: Thurgauer empört über Bundesrat

FRAUENFELD. Bundesrat Alain Berset will den Thurgau zwingen, Frühfranzösisch beizubehalten. Das stösst auf harsche Kritik. «Es ist schade, dass er so einen Schlamassel anrichtet», sagt SP-Präsidentin Barbara Kern. Sie sei zwar für das Frühfranzösisch. Aber es sei nun einmal ein parlamentarischer Entscheid, dieses im Thurgau abzuschaffen. «Die Bildungshoheit haben in der Schweiz die Kantone. Den Föderalismus gewichte ich stärker als die Notwendigkeit von Frühfranzösisch.»

  • 24.08.2016, 13:31
  • 458 Aufrufe
  • 166 Downloads

Tages-Anzeiger vom 07.07.2016: Der Sprachenstreit beginnt schon beim Lehrmittel

Der Widerstand gegen den Fremdsprachenunterricht in der Primarschule wächst. Und dort, wo Frühfranzösisch unbestritten ist, regen sich Lehrer und Eltern über die Schulbücher auf.

  • 24.08.2016, 13:28
  • 346 Aufrufe
  • 137 Downloads

NZZ Online vom 29.06.2016: Sprachenstreit: Die Vermessung der Bildung

Sollen in der Primarschule weiterhin zwei Fremdsprachen unterrichtet werden? Der Sprachenstreit ist auch ein Streit um Forschungsresultate.

  • 24.08.2016, 13:16
  • 520 Aufrufe
  • 170 Downloads

NZZ Online vom 06.07.2016: Bersets heikler Eingriff im Sprachenstreit

Im Streit um den Fremdsprachenunterricht baut Berset eine Drohkulisse auf. Halten sich die Kantone nicht an die Regeln, interveniert der Bund. Dabei könne viel schieflaufen, so die Kantone warnend.

  • 24.08.2016, 13:13
  • 441 Aufrufe
  • 145 Downloads

Tages-Anzeiger vom 06.07.2016: «Ich rechne mit einem Aufschrei in den Kantonen»

Der Präsident der Kantonalen Erziehungsdirektoren Christoph Eymann hält es für gefährlich, wenn der Bund im Sprachenstreit interveniert.

  • 24.08.2016, 12:42
  • 343 Aufrufe
  • 137 Downloads

Südostschweiz vom 06.07.2016: Bundesrat greift in Sprachenstreit ein

Der Unterricht in der zweiten Landessprache soll bereits in der Primarschule beginnen. Das will der Bundesrat im Sprachengesetz verankern, falls die Kantone ihre Sprachenstrategie nicht umsetzen. Ein Bündner Ständerat scheint nicht begeistert davon.

  • 24.08.2016, 12:35
  • 425 Aufrufe
  • 141 Downloads